Joyland - Hannes Riffel, Stephen King

In „Joyland“ fand ich nicht den für Stephen King typischen Horror- / Grusel-Schocker, sondern eine klug aufgebaute Mischung aus Coming-of-Age-Roman und Krimi mit einigen kleineren Mystery-Elementen. Meinem Hörerlebnis tat dies jedoch keinen Abbruch.

Die Story bietet einige gekonnt platzierte Wendungen, Charaktereinführungen und Überraschungsmomente, die keine Langeweile aufkommen lassen, und in einem actionreichen Showdown zu einem spannendes Finale führen.

Mit David Nathan wurde ein idealer Sprecher für Stephen Kings „Joyland“ gefunden.

 

(ausführliche Rezension: http://kerstin-scheuer.de/?p=2621)